Aktuelles
10.01.2013
Beim Schreiben war ich wohl schon ziemlich faul, dafür bin ich für meine Verhältnisse um so mehr gelaufen. So waren es am Jahresende doch ca. 4500km.
Hier nun wenigstens in aller kürze ein paar Auszüge der Rennen die ich bestritten habe.
Als ertes Rennen nach der Atacama stand natürlich auch wieder der heimatliche Ipf-Ries-HM auf dem Programm. In diesem Jahr ging's wieder von Nördlingen nach Bopfingen und auch wie fast schon üblich, blies der Wind wieder recht kräftig. Leider war es deshalb so auch nicht möglich das Ziel von 1:20 Std zu erreichen. Die ersten 16-17km liefen noch nach Plan, doch dann musste ich leider dem Ktäfteverschleiß durch den gegenwind Tribut zollen. Am Ende war's dann eine 1:21 Std. Auch OK und immerhin ne neue Bestzeit.
EINMAL IM LEBEN MUSST DU NACH BIEL. So heißt es zumindest auf der Homepage des Veranstalters. Also hab ich mich angemeldet um zum ersten mal in meinem Leben 100km zu laufen.
05.02.2012
Lange hab ich nichts mehr geschrieben.Trotzdem ist einiges passiert Mehr im Tagebuch Atacama.
24.12.2011
Das Jahr neigt sich dem Ende zu, leider wird es bei uns keine weißen Weihnachten geben... dafür fast perfekte Laufbedingungen!
Ich wünsche allen frohe Weihnachten! 
13.11.2011
So, es gibt nun doch einige Neuigkeiten zu berichten. Ich hab es nach zahlreichen Anläufen nun also endlich geschafft. 2:57 in Berlin, ein Traum bei endlich mal perfekten Bedingungen! Damit kann ich einen weiteren Haken setzen bei meinen Zielen.
berlin_0001
Als Jahres Abschluss stand wettkampftechnisch dann jetzt bereits zum dritten Mal der Albmarathon auf dem Programm. Bei wahrem Kaiserwetter war es ein Genuss über die drei Kaiserberge zu laufen. Mit 4:05 konnte ich auf dieser doch sehr anspruchsvollen Strecke (1100HM und 50km) auch hier nochmal eine persönliche Bestzeit laufen. Doch der Clou bei diesem Lauf war, dass ich auf einem Wendepunktstück den Jürgen getroffen und wir uns im Ziel verabredet haben. Wer es nicht weiß, der Jürgen ist derjenige, der neben mir im Zelt gelegen hat beim Marathon des Sables! Wir hatten das nicht verabredet, aber scheinbar treffen sich die selben Verrückten halt doch immer wieder! Ich hoffe du hast dich gut erholt Jürgen!
Der MDS ist ein gutes Stichwort! Ich habe dort zwei tolle Jungs kennengelernt mit denen ich einen Großteil der Strecke gemeinsam laufen durfte! Zum einen den Braunschweiger Frank Reintjes, zum Anderen den Schweizer Marco Bundi. Diese Beiden Wahnsinnigen haben sich doch tatsächlich für 2012 für das Atacama Crossing angemeldet. Dort kann man auch als Team antreten. Es benötigt dazu mindest 3 Mann/Frau! Jetzt könnt ihr euch sicher denken was passiert ist. Nach einigen Gesprächen und Mails war es dann soweit und mein PLan die nächsten beiden Jhre auf jeden Fall mit solchen Etappenrennen zu pausieren war dahin... ich hab mich also auch angemeldet und somi ist das große Ziel für nächstes Jahr festgelegt!
Somit war es auch letzten Sonntag dann wieder soweit. Nach 2 Wochen Pause war wieder Trainingsstart.
Euch allen auch viel Spaß beim Training! Keep on running!
18.09.2011
Leider hab ich meine Homepage sträflich vernachlässigt. Aber irgendwie kommt immer was dazwischen und so richtig große Rennen sind im Sommer nach dem Marathon des Sables ja auch nicht gewesen. Bei einigen kürzeren Strecken konnte ich mich dennoch im HM auf 1:23 Std. und über 10km auf 37:50min verbessern. Die letzten Wochen hab ich mich dann mehr oder weniger konsequent auf Berlin vorbereiten können und hoffe nun nächste Woche endlich mal einen guten Tag beim Marathon zu erwischen.
13.05.2011
Freitag der 13te... Zeit mal wieder was zu schreiben. Nach meiner Rückkehr aus der Wüste war ich doch beruflich ziemlich eingespannt und bin deshalb nicht zum Schreiben gekommen. Die Blasen sind ziemlich verheilt, 2 Zehnägel fehlen noch, aber ansonsten geht es gut! Meinen Trainingsumfang habe ich wieder zurück gefahren, dafür sind die Einheiten wieder etwas schneller geworden.
Als nächstes steht nun am nächsten Wochenende der HM in unserer Gemeinde statt. Mal sehen was geht. Der Lauf ist übrigens wunderschön und unser Büro auch einer der Hauptsponsoren des Laufes. Wir freuen uns über jeden der kommt! Meldet euch an! über diesen Link geht's direkt auf die Seite des Ipf-Ries-Halbmarathon.
16.04.2011
Seit ein paar Tagen bin ich zurück aus der Wüste. An dieser Stelle möchte ich mich zu allererst für die vielen tollen und motivierenden Mails aus der Heimat und den genialen Empfang nach meiner Rückkehr bei allen bedanken!!!
Mir geht es soweit ganz gut, bis auf ein paar Blasen an den Füßen, aber das ist denke ich ziemlich normal.
Mit 251km haben wir dieses Jahr den längsten des Sables erwischt, der jemals ausgetragen wurde und auch die Durchschnittsgeschwindigkeit cob 11,7km/h des Siegers liegt über ein km/h unter dem Schnitt der sonstigen Sieger. Das spricht wohl schon dafür, dass wir eine sehr harte Ausgabe des ohnehin schon schwierigen Rennens erwischt haben. Schuld daran waren wohl fast 50% sandiger Untergrund und die extrme hohen Temperaturen von 52° im Schatten (den gab's nur leider nicht!).
Trotzdem bin mit meiner Platzierung auf PLatz 146 äußerst zufrieden und habe damit mehr erreicht als gehofft. Zudem bin ich damit aus dem deutsch-österreischen Paket immerhin auf Platz 2. Schneller war nur mein Zeltkollege Frank! Glückwunsch. Überhaupt war das Zelt 64 das beste Zelt das man überhaupt erwischen konnte. Wir waren für die Tage wie eine große Familie, was für das Durchkommen aller extrem wichtig ist!
Mehr gibt es in kürze unter der Rubrik "Tagebuch"
Bis dann
21.03.2011
Hallo Zusammen,
für mich geht es in einer Woche los Richtung Wüste und da mich mittlerweile schon einige gefragt haben, ob und wie man das Rennen denn verfolgen kann, hier ein paar Infos.
Ich werde am 31.03.2011 nach Marokko fliegen, habe dann am Freitag die Fahrt in die Wüste vor mir und am Samstag den Medical Check.
Das Rennen ist dann vom 03-09.04.2011, am 11.04.2011 komme ich dann wieder zurück.
Das Rennen könnt ihr ab dem dritten April live auf 26MDS.liveracetracker.com verfolgen, da ich einen GPS Sender dabei haben werde. Ihr könnt also genau verfolgen ob ich renne, gehe oder Pause mache.
Weitere Infos gibt es jeden Tag natürlich auf der Homepage des Veranstalters http://www.darbaroud.com/?rub=22&langue=en . Dort können zeitnah die jeweiligen Etappenzeiten nachgelesen werden. Außerdem gibt es dort jeden Tag kurze Videos und Bilder der Etappe.
Wer möchte kann mir über den Link auf der dortigen Seite „ Write to competitor“ auch eine E-Mail ins Zelt schicken… ich freue mich natürlich über möglichst zahlreiche Mails (natürlich nur aufbauende!!!!), damit ich an langen Wüstenabenden auch was zu lesen habe! Ihr müsst unter diesem Link dann einfach meinen Namen und meine Startnummer (432) eingeben und dann soll es angeblich funktionieren. Diese Funktion ist aber auch nur an den „Renntagen“ freigeschaltet, also ab dem 03.04.2011!
Alles zu meiner Ausrüstung, Training und Vorbereitung findet ihr auf meiner Homepage http://www.micha-laeuft.de
Und sogar im Fernsehen gibt es wohl Berichte über den Lauf:
  • TV5 (world): Daily 5-minute report, broadcast from 3 to 9 April according to the following timetable by continent:
    - FBS (France Belgium Switzerland):
    Every day at 8.55 p.m. Paris.
    -
    EUROPE: Every day at 8.55 p.m. Berlin.
    - AFRICA: Every day at 9.45 p.m.  Paris / 8.45 p.m. Dakar.
    - MIDDLE EAST:
    Every day at 8.55 p.m. Paris / 9.55 p.m. Beirut
    - ASIA:
    Every day at 5.55 p.m. (Bangkok time) broadcast +24h
    - PACIFIC:
    Every day at 9.25 a.m. Tokyo (broadcast + 24h)
    - UNITED STATES
    : Every day at 12.30 a.m. Paris / 6.30 p.m. New York
    - LATIN AMERICA:
    Every day at 1.30 a.m. Paris / 8.30 p.m. Buenos Aires.
  • EUROSPORT 2: News item every day from 3 to 9 April 2011 at 7.30 p.m._
  • EUROSPORT INTERNATIONAL: 26-minute report on 1 June 2011 at 8.30 a.m. CET rebroadcast on 2 June at 12.30 a.m.
  • BFM TV: daily news item from 3 to 9 April 2011
  • Sky Sport (Italy): dates to be confirmed
    - 30-minute report before start "History of the Marathon des Sables”
    - 2/3-minute daily report in the news
    - 30-minute daily report on MDS 2011
    - special report on the cameraman/competitor Danilo Piacentini
  • ARD (Germany): 45-minute "Volker Voss" documentary broadcast in 2011, date to be confirmed
So, wer Lust und Laune hat kann sich jetzt umfassend informieren!
Drückt mir die Daumen
Sandige Grüße
Micha
15.03.2011
Am Wochenenende war ich wie geplant dann tatsächlich in Kandel beim Marthon um meine Form nochmal zu testen. Eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen das erste mal unter drei Stunden zu laufen. Das hat leider nicht funktioniert. Aber mit 3.01.01 Std. hab ich immerhin eine persönliche Bestleistung erzielt. Ich denke also, dass die Form passt. Auch Tobi (mein Schwager) hat seinen ersten Marathon erfolgreich absolviert. Gratulatuion!
24.02.2011
Mit dem heutigen Tag geht der  härteste Trainingsmonat und auch gleichzeitig die umfangreichste Woche vorüber. Mit knapp 140km ist das echt das Limit (für mich!). Auf meinem langen Lauf hat mich heute mein Schwager begleitet (zumindest die ersten 32km). Er scheint sehr Fit zu sein für seinen ersten Marathon in Kandel.
Ausserdem habe ich meine Ausrüstung für den MDS jetz beieinander. Die aktualisierte Liste findet ihr auf der Seite mit der Ausrüstung!
17.02.2011
Gestern habe ich von meinem guten Freund erfahren, dass er ganz heimlich, still und leise wieder am Yukon Arctic Ultra teilgenommen hat. Mit 17.30Std für 100 Meilen durch Eis und Schnee, bei bis zu -40° hat er nicht nur überlegen gewonnen, sondern einen Fabel-Streckenrekord aufgestellt! Hubert ich gratuliere dir ganz herzlich. Ein schöner Bericht von ihm ist auf seiner Homepage www.individualtrainer.at
01.02.2011
Am Wochenende hab ich meinen ersten Wettkampf dieses Jahr bestritten. Dafür hab ich mir den Ultramarathon (50km) in Rodgau ausgesucht. Ich war vorher noch nie da und hatte doch ziemlich Respekt davor das Ganze in 5km Runden laufen zu müssen. Gegen alle Erwartungen war es insgesamt aber trotzdem ziemlich abwechslungsreif. Bei Kaiserwetter (OK, etwas kalt war es schon) ging es pünktlich um 10.00 Uhr auf die Strecke. Mein Ziel war es unter 4 Stunden zu laufen. Die ersten 7 Runden gingen wirklich relativ locker in einem nahezu konstanten 4:30er Tempo. Den Marathon bin ich dann bei 3:11 Std. durch und nach 3:49 war ich als 20ter von knapp 1000 im Ziel. Mit der Zeit und dem Lauf war ich voll zufrieden. Darauf lässt sich aufbauen.
16.01.2011
Nach für mich, was den km Umfang betrifft zwei harten Wochen mit je 120km, habe ich mir für diese Woche etwas Ruhe verordnet. Ich glaube das war auch genau das Richtige. Jedenfalls bin ich jetzt wieder voll motiviert die nächsten Trainingseinheiten anzugehen. Ansonsten läuft in der Vorbereitung alles nach Plan. Selbst bei den gefriergetrockneten Essen hab ich jetzt ein paar gefunden die mir schmecken.
07.01.2011
Am Mittwoch war ich bei Racelite in Garmisch. Ein toller Shop. Konnte dort meine Ausrüstung weiter vervollständigen. Hab mich jetzt im Bereich des Schlafsacks für den Yeti VIB 150 entschieden. Für den Fall, dass der zu kalt ist hab ich mir noch einen Biwacksack (108gr.) besorgt. Hoffe das passt so. Ausserdem hab ich jetzt auch Messer, Löffel Kompass und die Klamotten zum Laufen. Für's Kochen hab ich den Kocher und den Topf von Esbit genommen. Denke der ist relativ stabil und trotzdem leicht.
Bis demnächst. Keep on running!
27.12.2010
Meine Homepage geht Online! OK, sie ist noch ziemlich unvollständig, aber ich werde sie schnellstmöglich weiter ausbauen. Solltet ihr Anregungen haben... schreibt einfach ne Mail oder tragt euch ins Gästebuch ein.
Warum diese Homepage? Ich möchte damit möglichst Vielen hoffentlich einige nützliche Informationen über's Laufen bzw. einige (meiner Mainung nach) tolle Läufe geben. Ich finde das einfach wichtig, da auch ich in Vorbereitung auf meinen Lauf im Himalaya und natürlich auch momentan kurz vor dem MDS viele wichtige und schöne Informationen aus dem Netz gezogen habe.